Freitag, September 22, 2006

Der Sturz eines " Volkshelden "


in Thailand wurde ein Feind der Demokratie gestoppt. Mit Billigung des Königs putschte das Militär unter General Sonthi Boonyaratglin zum Staatserhalt und um eine Erneuerung der Ordnung im Land wieder herzustellen. Sollte Thaksin nach Thailand zurück kehren muss er damit rechnen wegen Korruption, Rechtsbeugung und Amtsmissbrauch vor Gericht gestellt zu werden.
Man kann zu dem Putsch stehen wie man will ich jedenfalls habe diesen begrüsst denn er war schon lange überfällig gewesen weil mit normalen Mitteln diesem Thaksin nicht beizukommen gewesen war.

Montag, Mai 22, 2006

ab Oktober 2006 endlich in Thailand

weil ich ab April 2006 kein Internetanschluss mehr habe werden bis Oktober 2006 die Emails über Funkmodem abrufen . Im Oktober 2006 wenn ich alle Immigrationsformalitäten erledigt habe, werde ich fortan aus Bangkok und Thailand weiter wie bisher berichten.Meine Homepage http://www.joachim-lange.de/ kann weiterhin wie bisher besucht werden unsere E-mail Adressen sind : langeloei@hotmail.com und bei Googlemail : lange.bangkok@googlemail.com diese Adressen werden wöchentlich über UMTS Funkmodem abgerufen
aktuelle Fernsehberichte aus Thailand hier:
http://www.nationchannel.com/ Thailand







http://www.clickthai.de/Info/ausw.html
sehr sehr guter Bericht über eine Auswanderung nach Thailand

rufe mich über Skype an click Call me : lange.bangkok
Call me!

Samstag, Mai 20, 2006

Hauptsache weg aus Deutschland

"Hauptsache weg aus Deutschland !!!"
Auswandern liegt im Trend weil es Perspektiven schafft
Der Arbeitsplatz ist das Hauptmotiv - Fast 700 000 pro Jahr verlassen Deutschland Immer mehr Menschen verlassen Deutschland. Im Vorjahr hat das Statistische Bundesamt rund 689 000 Auswanderer registriert - 73 000 mehr als im Jahr 2003. Nach Einschätzung von Experten hält dieser Trend an. "Auswanderung wird zunehmend etwas ganz Normales", sagt der Migrationsforscher Holger Kolb von der Universität Osnabrück. Auch in der Region gibt es immer mehr Auswanderungswillige.So hat sich etwa beim Raphaels-Werk in Augsburg, das im Auftrag der Caritas Menschen berät, die Deutschland vorübergehend oder dauerhaft verlassen wollen, die Zahl der Anfragen binnen zwölf Monaten verdoppelt. Nach Einschätzung von Kolb sind vor allem die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt dafür verantwortlich: Wer hierzulande keinen Job findet, sucht sein Glück eben im Ausland, viele davon dauerhaft. "Die Menschen sind viel mobiler geworden. Zudem sinken die Kosten für eine Auswanderung immer mehr", sagt der Politikwissenschaftler. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit waren in den ersten fünf Monaten 2005 über ein Drittel der an einem Auslandsaufenthalt interessierten Menschen arbeitslos.Aber auch bei Berufstätigen ist ein Auslandsaufenthalt mehr denn je gefragt, wenn auch meist auf ein paar Jahre begrenzt. "Auslandserfahrungen sind bei Führungskräften mittlerweile unabdingbar im Lebenslauf", hat Kolb festgestellt. Die Zeiten, in denen Auswanderer als "Vaterlandsverräter" angesehen wurden, seien längst vorbei. Im Zuge der Globalisierung haben sich internationale Erfahrungen immer stärker zu einer Art Statussymbol entwickelt.Dabei stehen ferne Länder in der Wunschliste der Auswanderer gar nicht einmal ganz oben. Die meisten Anrufer bei der Bundesagentur für Arbeit interessierten sich im Vorjahr für die Schweiz und Österreich - beides Nachbarländer, in denen keine Fremdsprachenkenntnisse gefordert sind. Es folgten Großbritannien, Spanien und die USA. Die klassischen Auswandererziele Australien, Neuseeland und Kanada haben es nicht unter die ersten Zehn geschafft.
haben Sie auch keine Perspektive dann denken Sie über Auswanderung nach, so wie wir es getan haben
Über die Ursachen und Gründe für Auswanderung wird keine Erhebung durchgeführt. Vor einigen Jahren haben immer mehr Bundesländer die Fortzugsmotive nicht mehr erfragt, angeblich aus Datenschutzgründen, so dass die verbleibenden Daten keine Aussagekraft mehr hatten. So gibt es zwar Marktforschung allerorten, aber warum Menschen das Land verlassen, interessiert den Staat nicht.
Keiner will es wahrhaben: Aber immer mehr Deutsche wandern ausDie etwas schönfärbende Bundesstatistik geht davon aus, daß jährlich etwa 110 000 bis 130 000 Deutsche auswandern. Diese Zahl ist an sich schon stagnierend hoch, tatsächlich – so der Leiter des Berliner Raphael-Werkes, Georg Mehnert – gingen jedoch weit mehr Deutsche ins Ausland. Das Statistische Bundesamt zähle nur jene Personen, die ihren ersten Wohnsitz in Deutschland abgemeldet hätten. Aus Beratungsgesprächen ginge aber hervor, daß sehr, sehr viele der im Ausland lebenden Menschen ihren ersten Wohnsitz (oft aus Angst davor, Rentenansprüche, Versicherungsschutz usw. zu verlieren) in Deutschland beibehalten. Tatsächlich liegt die Zahl der Menschen, die Jahr für Jahr Deutschland den Rücken kehren, wesentlich höher. So weist eine interne Statistik des Statistischen Bundesamtes für 1991 mit knapp 600.000 Auswanderern ihren tiefsten Stand aus – den höchsten für 1993 mit mehr als 815.000 Auswanderern! Schätzungen sprechen von inzwischen mehr als 1,2 Mio. deutschen, schweizerischenund österreichischen Auswanderern pro Jahr...
DAS SYSTEM Beeindruckende Zahlen und Fakten .... die ein unerträgliches politisches System bloß stellen und einen Grund bilden nicht weiterhin in Deutschland länger zu bleiben.....
Deutschland, ein Land der Auswanderer? Ein Blick in die offizielle Statistik erweckt diesen Eindruck: Im vergangenen Jahr 2004 verließen mehr als 150 000 Deutsche dieses Land – so viel wie nie zuvor seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen Mitte der 50er-Jahre. Und der Trend setzt sich fort: Allein im ersten Halbjahr 2005 kehrten weitere 78 400 Deutsche ihrer Heimat den Rücken.
ตั้งแต่กันยายนปี2006ฉันได้ปลดเพื่อรับพระราชทานบำนาญปริมาณหรือระดับที่เหมาะสมขวาโดย65ปีonของฉัน.ในตุลาคมปี2006ฉันจะอยู่กับภรรยาของฉันและเด็กของเราในประเทศไทยแล้วเพราะว่าอีกครั้งไม่คือหลังเท่านั้นอีกต่อไปและนั่นว่าเคยกล่าวดีสำหรับถึงบัดนี้ชีวิตเยอรมนี.เติบโตธรรมเนียมเด็กของฉันที่ข้างบนไม่คือในเยอรมนีและที่คุณ18ปีอย่างไรก็ตามเพราะว่าชาวเยอรมันบรรยาย.

The job is the leading motive -- almost 700 000 per annum leave Germany More and more people leave Germany. In the previous year 73 000 has registered the statistical Federal Office about 689 000 emigrants -- than in the year 2003. in the opinion of experts stops more this trend. "Emigration completely becomes increasingly a little normal", says the migration researcher Holger Kolb of Osnabrück university. There are always more emigration willing also in the region.So the number of the enquiries has approximately doubled herself for the Raphael plant in Augsburg which advises people on behalf of Carita who want to leave Germany temporarily or durably within twelve months. In the opinion of Kolb the developments are primarily responsible for it on the labor market: Who does can't find any job in this country, seeks his luck just abroad much of this? "The people have got much mobile. The costs for an emigration moreover always drop more ", the politics scientist says. According to information from the federal agency for work 2005 were unemployed about a third of the people interested in a foreign stay within the first five months.A foreign stay more than ever is in demand but also with working persons if usually for a couple of years limited, too. "Foreign experiences are indispensable in the résumé" among executives in the meantime, has Kolb noticed. The times at which emigrants were considered a "native country traitor" are over already. In the course of the globalization international experiences have always more strongly developed into a kind of status symbol.Distant countries aren't in the list of things desired of the emigrants right above once at all. In the previous year, most callers for the federal agency for work were -- interested in the Switzerland and Austria both for neighboring countries in which no foreign language knowledge is demanded. Great Britain, Spain and the USA followed. The classical Auswandererziele Australia, New Zealand and Canada haven't made it under the first ten.
you don't have any perspective you think about emigration, then have done it like us either
About the causes and reasons for emigration no elevation is carried out. Some years ago more and more federal states don't have the emigration motives any more asked, allegedly for data protection reasons so that the remaining data had no more meaningfulness. So there is market research everywhere but the state isn't interested in knowing why people leave the country.
No-one wants to admit it: But more Germans always emigrateThe a little beautiful coloring federal statistics assume that about 110 000 to 130 000 Germans emigrate every year. The head of the Berlin Raphael plant, Georg Mehnert, is this number stagnating already to himself highly, actual -- so -- far more Germans abroad went, however. The statistical Federal Office counts only those persons who would have canceled her first place of residence in Germany. However, end would go out advice conversations out that many of the people living abroad keep her first place of residence very much, very much (often out of fear of losing pension entitlements, insurance protection etc.) in Germany. The number of the people who turn the back on Germany year for year is actually considerably higher. So internal statistics of the statistical Federal Office of 1991 expel her deepest stand -- the high for 1993 with more than 815,000 emigrants with almost 600,000 emigrants! Estimates talk about meanwhile more than 1.2 m. German, Swiss. and Austrian emigrants per annum ..
The system Impressive numbers and facts .... this one merely putting an unbearable political system and forming a reason not to remain furthermore longer in Germany ....

Dienstag, April 04, 2006

Thailands Premier Thaksin ist zurück getreten

Thailands Premier Thaksin tritt endgültig zurück
Nach einer Audienz beim König gibt der Regierungschef sein Amt auf

Große Oppositionsgruppen wollen Protestkundgebungen beenden

Singapur - Thailands Premierminister Thaksin Shinawatra ist zurückgetreten. Nach vier Monaten der wachsenden Proteste hat er sich schließlich dem Druck gebeugt. Er werde für die neue Regierung als Premier nicht mehr zur Verfügung stehen, verkündete er in einer kurzfristig anberaumten Fernsehansprache.
Ziel seiner Entscheidung sei die Wiederherstellung der Einheit des Landes. "Laßt uns unser Haus aufräumen und das Chaos stoppen". Thaksin entschuldigte sich bei den 16 Millionen Bürgern, die ihn bei den Neuwahlen am Sonntag gewählt hatten. Ein Hauptgrund seiner Entscheidung sei das anstehende 60. Thronjubiläum König Bhumipol Adulyadejs, erklärte der 56-Jährige: "Dieses Jahr ist ein glücksbringendes Jahr für den König, dessen 60. Thronjubiläum nur noch 60 Tage entfernt ist", und er gelobte: "ich möchte, daß alle Thais wieder vereint sind". Er werde allerdings so lange im Amt bleiben, bis das Parlament einen neuen Premierminister bestimmt habe.
Am Nachmittag war Thaksin in den Küstenort Hua Hin zum königlichen Sommerpalast geflogen, um den König zu sehen. Die Audienz sei ein reguläres Treffen, das alle sechs Wochen stattfände, so der Regierungssprecher zunächst. Doch direkt nach seiner Rückkehr in die Hauptstadt hatte der Premier Hals über Kopf seine TV-Ansprache organisiert. Am Montagabend noch hatte der 56-Jährige eine Intervention des Königs abgelehnt: das sei "undemokratisch".
Die Gegner des thailändischen Premierministers hatten zuvor angekündigt, ihre Proteste einzustellen, wenn Thaksin öffentlich erkläre, daß er sein Amt in einer neuen Regierung aufgeben wird. Die Volksallianz für Demokratie (PAD) und die wichtigsten Oppositionsparteien hatten versprochen, die Bedingungen Thaksins anzunehmen. Der umstrittene Premier hatte bereits am späten Montagabend live im Fernsehen seinen Rücktritt angeboten, wenn die PAD ihre Massenproteste einstellen. Außerdem, so Thaksins Kompromißangebot am Montag, sollten die Oppositionsparteien, die die Wahl am Sonntag boykottiert hatten, sich an einer neuen Wahl in 15 Monten beteiligen - dann werde er sofort das Feld räumen.
Der Führer der Demokratischen Partei Abhisit Vejjajiva erklärte, er habe Thaksin im Fernsehen gesehen und habe erwogen, daß die Bedingungen des Premiers akzeptabel seien. "Die Demokratische Partei hat keine Probleme mit diesen Bedingungen, und wir haben bereits mit den beiden anderen Parteien gesprochen", so Abhisit. "Wir sind mehr als bereit unsere Demonstrationen zu stoppen, wenn Thaksin tut, was er am Montag gesagt hat", verkündete auch der PAD-Sprecher Katasila.
Zunächst hatte es so ausgesehen, als würden die Neuwahlen, durch die Thailands Premierminister sich selbst im Amt und in der Volksgunst bestätigen wollte, die Proteste gegen seine Person nicht beenden. Der Premier hatte am Montagabend seinen Wahlsieg erklärt. Daraufhin hatten die Protestgruppen ihre nächsten Schritte geplant. Für die nationale Versöhnung sei es "zu spät", hatte die PAD gestern noch erklärt, bevor das Blatt sich wendete. Wenn Thaksin allerdings bis zum 7. April seinen Rücktritt erkläre, werde die PAD auf die angekündigten Proteste verzichten.
Artikel erschienen am Mi, 5. April 2006 MEZ 16:32
http://www.welt.de/data/2006/04/05/869872.html

Mittwoch, März 29, 2006

Regierungschef Thaksin Shinawatra hat das Ende der politischen Fahnenstange erreicht

ศีรษะของรัฐบาลที่ทักษิณถึงปลายของเสาธงทางการเมือง
Regierungsgegner in Bangkok brechen Straßenbelagerung vorzeitig ab

Fortsetzung der Proteste für 7. April angekündigt -
Parlamentswahlen am Sonntag: Opposition ruft zum Boykott auf.
Das wahrscheinlichste Szenario wird daher am Sonntag einen neuerlichen Wahlsieg der TRT bringen – und eine handfeste Verfassungskrise: Wenn die Opposition ihre Boykott-Drohung wahr macht, wird Thaksins Partei nämlich in dutzenden Wahlkreisen die einzigen wählbaren Kandidaten stellen. Die Wahlordnung sieht aber vor, dass ein Kandidat, auch wenn er in seinem Wahlkreis keinen Gegenkandidaten hat, erst gewählt ist, wenn er mindestens 20 Prozent der Wahlberechtigten hinter sich scharen kann. Das will die Opposition verhindern, indem sie ihren Sympathisanten rät, ungültig zu wählen. Diese Taktik hätte letztlich zur Folge, dass die Parlamentssitze etlicher Wahlkreise unbesetzt bleiben - und das sieht die thailändische Verfassung schlichtweg nicht vor: Sie verlangt ein mit allen 500 Mandataren vollbesetztes Abgeordnetenhaus, um einen Regierungschef aus ihrer Mitte zu küren.



























http://www.dradio.de/dlf/sendungen/einewelt/481173/

A composer using the pseudonym Suwaron just could not just resist a dig at caretaker Prime Minister Thaksin Shinawatra and his cronies. His song Ai Khon Na Liam (Square-faced man) has proved an instant hit with those after the premier's scalp.

listen here Ai Khon Na Liam: http://www.loei-homepage.de/0thaksinsong.mp3

Sonntag, März 26, 2006

Unsinn Sommerzeitumstellung

Gehören Sie auch zu den Leuten, welche in einer Hälfte des Jahres die Uhr um eine Stunde vorstellen, einfach, weil es alle tun? Gehören sie auch zu denen, welche sich keinerlei Gedanken um den Sinn dieser Aktion machen? Freuen Sie sich gar, daß es "eine Stunde länger hell ist"?
Werden Sie endlich vernünftig! Es gibt absolut keinen Grund für die alljährlich zweimalige Uhrenumstellung.

den ganzen Text hier Quelle: http://www.mbletmathe.de/xsz2.shtml

http://www.mibule.de/ Was denn? Sie finden diese Idee absolut bescheuert?
25 Jahre unsinnige Sommerzeitumstellung sind genug!

Mehr zum Thema
http://www.initiative-sonnenzeit.de/
Die erste Adresse im Web zum Thema "Zeitumstellung" Homepage von Zeitumstellung.de
Initiative gegen die Zeitumstellung Webseite der Universität Leipzig


diese Uhr geht immer richtig













Montag, März 20, 2006

World Day for Water - 22 March 2006

Lebenselixier Wasser - Lebensmittel Nr. 1 - Ursprung allen Lebens
Für uns Bewohner der westlichen, zivilisierten Welt ist Wasser eine Selbstverständlichkeit – Jederzeit und unbegrenzt verfügbar, dazu noch in Trinkwasserqualität!
Wer schon einmal einen Urlaub im Süden unseres Erdballs verbracht hat, bekommt da schon einen ganz anderen Blickwinkel: das Wasser riecht oder schmeckt nach Chlor und ist KNAPP: Oft ist die Wasserversorgung auf bestimmte Tageszeiten begrenzt. Da wird uns dann bewusst, wie bedeutend das Element Wasser tatsächlich ist. H2O , die chemische Formel für Wasser klingt zwar ganz simpel ist jedoch höchst komplex. Wasser hat übrigens bei 4°C die größte Dichte, genannt die Anomalie des Wassers.
Soviel ist sicher: Wasser ist eines der wichtigsten Stoffe für den menschlichen Organismus. Zu etwa 66 % besteht der Körper eines Erwachsenen aus Wasser, beim Säugling liegt der Anteil sogar bei 80 %. Ohne Wasser überlebt ein Mensch nur ca. 8 Tage. Wasser hat viele lebenswichtige Funktionen: Es fördert die Entschlackung, transportiert Mineralstoffe und Spurenelemente, beseitigt Abbauprodukte aus dem Stoffwechsel und reguliert die Körpertemperatur. Innerhalb von 24 Stunden fließen 1400 Liter Wasser durch unser Gehirn, im selben Zeitraum wird unsere Niere von 2000 Litern Wasser durchströmt. Etwa 2,5 Liter Wasser scheidet der Mensch täglich aus. Dabei verliert er auch Mineralstoffe und Spurenelemente, die er ebenso wie die Flüssigkeit wieder ersetzen muss.
Hierzu eignet sich vor allem natürliches Mineralwasser, das Mineralstoffe und Spurenelemente in gelöster Form enthält.
Die Erde ist zu 71% mit Wasser bedeckt, jedoch sind davon nur ca. 0,03% als Trinkwasser nutzbar. Deshalb ist es enorm wichtig, dass wir mit dem Element Wasser bedacht umgehen, um einem globalen Trinkwassermangel zu entgehen.
Jeder Bürger benötigt im Durchschnitt ca. 120 Liter Trinkwasser pro Tag. Wobei er das wenigste davon trinkt: nur ca. 2-3 Liter pro Tag! Das restliche Wasser wird oft "verplempert"...
Helfen Sie mit bei der Erhaltung unserer Trinkwasser- Ressourcen:
Wasser bestimmt unsere Lebensbedingung durch Klima und Wetter. Seine Qualität und die lokale Verfügbarkeit beeinflussen das Schicksal ganzer Völker. Die Oberfläche unseres Blauen Planeten besteht zu zwei Drittel aus Wasser, das aber ungleich über die Erde verteilt ist. Von den 1.400 Mio. km3 Wasser, die weltweit zur Verfügung stehen, sind 97% Salzwasser. Von den restlichen 3% Süßwasser ist das meiste in den Eiskappen der Pole, in Gletscher sowie in der Atmosphäre und im Boden gebunden. Nur 0,3% der gesamten Süßwasservorräte sind als Trinkwasser verfügbar.Verschlechterung der Wasserversorgung bis zum Jahr 2025:
Trinkwassermangel ...
Seit 1940 hat sich der globale Wasserverbrauch verfünffacht. In der Hälfte aller Länder führte die Bevölkerungsexplosion zu einer Verdoppelung des Wasserverbrauches seit 1980. Durch großflächige Abholzungen gingen viele natürliche Wasserspeicher verloren. Aus Geldmangel werden weltweit nur 5% der Abwässer gereinigt. Durch uneffektive und defekte Bewässerungsanlagen versickern bis zu 60% des Wassers ungenutzt. Der Verlust an Trinwasser auf dem Weg nzum Verbraucher liegt in manchen Ländern bei 40%. Die weltweit größten Wasserverbraucher sind mit 70% die Landwirtschaft und mit 20" die Industrie....
und die Folgen...
Knapp die Hälfte der Menschheit hat heute zu wenig Wasser. 2050 droht zwei Drittel der Menschheit akute Wassernot. In einigen europäischen Städten und Regionen herscht jedes Jahr Wasserknappheit. 1,2 Mrd. Menschen haben keinen gesicherten Zugang zu einer Quelle, einem Brunner oder Leitungssystem. 2025 werden es 2,3 Mrd. Menschen sein. Alle 8 Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen verseuchten Wassers. Aus demselbem Grund sterben jährlich 5,3 Mio., erkranken 3,3 Mrd. und erblinden 6 Mio. Menschen. Es drohen soziale Unruhen und Konflikte um Wasserrechte, die zu weltweiter Destabilisierung führen können.
Von 100 Kindern dieser Erde ...
- haben 19 Kinder keinen Zugang zu sauberen Wasser- leben über 40 Kinder ohne Toiletten oder Latrinen- sterben mehr als 8 Kinder noch vor ihrem fünfte Lebensjahr- sind 30 Kinder schon vor ihrem fünftem Lebensjahr mangelernährt- erhalten 26 Kinder keine Schutzimpfung

Thailand Water Pollution Crisis must priority be end !!!

ein typisches Beispiel
Mehr als 150 Familien im Distrikt Ko Kha sammeln Unterschriften gegen die Mae Wang Zuckerfabrik. Die Fabrik leitet ungeklärte Abwässer in den Fluß Nam Wang. Durch die Wasserverschmutzung sterben von den Anwohnern in Netzen aufgezogene Fische und auch für die Menschen ist das Wasser nicht mehr zu gebrauchen.


Die Wasserverschmutzung ist in Thailand sehr kritisch. Die Qualität des Wassers hat sich in den letzten Jahren zunehmend verschlechtert. Viele neue Bestimmungen und Kontrollen brachten keinen durchschlagenden Erfolg. Die Wiederaufbereitung von Wasser in Thailand wird von der Regierung und von privaten Unternehmern betreut. Die Regierung verwendet neueste und international anerkannte Technologien. Der private Sektor beschränkt sich auf einfache und kostengünstige Lösungen.Thailand muss immer noch die Ausrüstung zur Wasseraufbereitung aus anderen Ländern importieren, da die lokale Produktion nicht ausreichend ist, um den ganzen Markt abzudecken.
Etwa 90% der Produkte und Ausrüstung zur Aufbereitung von Wasser werden aus Übersee importiert. Europäische und japanische Unternehmen sind am aktivsten auf diesem Markt.Pumpen und ähnliche Erzeugnisse werden normalerweise aus Deutschland, Schweden, Irland und Japan importiert. Führende Marken im Markt sind ITT Flygt (Schweden), ABS (Deutschland), KSB (Deutschland), Pumpex (Schweden), Awamura (Japan) und Tsurumi (Japan). Die Technologie und die Produkte unterscheiden sich aber kaum in der Qualität.

Department of Groundwater Thailand


http://www.dgr.go.th/

http://tiwrm.hpcc.nectec.or.th/



























Fakten zum Thema Wasser in Thailand Northeast Region

http://gwrc.kku.ac.th/Publications/SRISUK-IAHdarwin2002.pdf

http://www.gisthai.org/

Fakten zum Thema Wasser allgemein

http://ihp.bafg.de/servlet/is/8397/

http://www.unesco.org/water/water_celebrations/

http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,938782,00.html

Der 22. März eines jeden Jahres wurde im Dezember 1992 von den Vereinten Nationen in einer Resolution zum "Tag des Wassers" erklärt.

Freitag, März 17, 2006

Complete Royal Thai Government Web Sites Dicrectory











http://www.eppo.go.th/index_thaigov.html

nur der Geheimdienst fehlt (verständlich LOL)
หน่วยสืบราชการลับไทย
"Thai secret service"
man sollte ihn aber doch irgendwie übers Internet ereichen, finde ich.

Montag, März 13, 2006

Mr.Chuan Leekpai come back again

Mr. Chuan Leekpai confirms Democrat party will not filed its candidates for the general election

























Er war ein guter unbestechlicher Premierminster für das thailändische Volk und das sogar zweimal in schwierigen Zeiten und Er sollte es daher wieder versuchen und gegen Thaksin antreten.

He was a good incorruptible Prime Minister for the Thai people and even twice in difficult times and he should it therefore again try and against Thaksin begin.

The Chairman of the Advisory Council of the Democrat Party, Mr. Chuan Leekpai (ชวน หลีกภัย), affirmed that the Democrat Party will not send its candidates to run in the general election on April 2nd. He said he will join the party members in notifying the reason of this decision to the general public.
Mr. Chuan said his party's decision to withdraw from the election is abided by the democratic system. He alleged that Prime Minister Thaksin Shinawatra did not follow the rules and regulations since frauds such as vote-buying activities can be found in the previous election.
Mr. Chuan criticized that over the past five years, the government has always violated the rules as it has intervened with the independent organizations and the upper house. He also stated that the performances of the Election Commission have not been impartial.

http://www.democrat.or.th/index.asp

In Thailand gehen immer mehr Menschen auf die Straße, um gegen Premierminister Thaksin zu demonstrieren. Dieser hat das Parlament aufgelöst und kurzfristig Neuwahlen für den April angesetzt. Der folgende Artitel von Surin Pitsuwan stellt diese Entwicklung in den Rahmen tiefgreifender gesellschaftlicher Wandlungen in Thailand. Surin Pitsuwan ist Mitglied des Parlaments und stellvertretender Vorsitzender der Demokratischen Partei. Er ist Muslim aus dem Süden Thailands und war von 1997 bis 2001 Außenminister. (Der Artikel erschien in der Bangkok Post vom 24.2.2006)
Weiter >>> http://www.asienhaus.de/public/archiv/5-2006.htm#4

und hier weiter : http://www.nzz.ch/2006/03/14/al/articleDNDCE.html

Samstag, März 11, 2006

"Mobile DSL Card 1800" mit HSDPA Standard

DSL Funkmodemkarte mit neustem HSDPA Standard schon für Thailand gekauft sogenanntes Highspeed UMTS mit der Mobile DSL Card 1800 --- Kabellos breitband surfen – mit DSL-Geschwindigkeit !!!

Viermal schneller als UMTS, 25mal schneller als ISDN, und alles ohne Kabel. HSDPA heißt die turboschnelle Weiterentwicklung des UMTS-Netzes. Ab Anfang 2006 ist es mit jedem Laptop und der Mobile DSL Card verfügbar. Ich habe diese DSL Karte mit Tarif Data 30 seit Anfang März 2006 in Betrieb und bin begeistert.
Was ist die Mobile DSL Card 1800 / für UMTS / DPRS /EDGE /und W-LAN?
Die Mobile DSL Card 1800 von T-Mobile ist eine Funkkarte im Typ II PCMCIA Formfaktor die das Senden und Empfangen von Informationen über das mobile Datennetz ermöglicht. Mit der Mpbile DSL Card 1800 rufen Sie mobil über Ihren Laptop E-Mails ab, surfen bequem im Internet oder greifen sicher auf ihre Firmemdaten zu Wie funktioniert die Mobile DSL Card 1800 / Sie können immer online bleiben, egal wie lange. Denn Sie zahlen nach der Menge der übertragenen Daten und nicht nach der Zeit die dafür gebraucht wird. Schreib- und Lesezeiten verursachen bei GPRS / UMTS keine zusätzlichen Kosten. (Für den Internetzugriff ist ein SIM-Kartenvertrag von T-Mobile oder anderen Netzbetreibern (z.B in Thailand AIS oder DTAC) erforderlich.)Die Multimedia Net Card stecken Sie einfach in den PCMCIA Slot Ihres Notebooks. Ihr Notebook kann dadurch Daten über GPRS und UMTS übertragen. Bei der Datenübertragung über GPRS / UMTS werden die Informationen in kleine Datenpakete zerlegt und beim Empfänger wieder zu einer vollständigen Information zusammengesetzt. Dieser kleine Trick ermöglicht viel höhere Geschwindigkeiten beim mobilen Surfen im Internet. Datenpakete werden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 384 Kilobit/sec übertragen. Für mehr Informationen über GPRS klicken Sie bitte auf Mehr Infos von Siemens












ฉันมีโมเด็มวิทยุDSLอันนี้โดยภาษีศุลกากรในบริษัทDATA 30และถูกให้แรงบันดาลใจ


ausführlicher hier zu lesen: http://www.loei-homepage.de/seite43.htm

Netzabdeckung in Thailand von AIS und DTAC

Samstag, Februar 25, 2006

Deutsche Visa-Schikane gegen Thailänder

Die deutsche Regierung setzt ihre verschärfte restriktive Visapolitik in die Praxis um und schikaniert thailändische Visaantragsteller in dem Sie für die Botschaft in Bangkok folgende Anweisung anordnet.


รัฐบาลเยอรมันหลอกผู้สมัครวีซ่าไทยในจุดที่ว่าวิธีใช้ข้างล่างคุณในกรุงเทพมหานครข้อความถูกจัด

Deutsche Botschaft Bangkok
Ab dem 01.März 2006 können Visa nur nach vorheriger Terminvereinbarung beantragt werden. Termine erhalten Sie über das Call-Center unter der Telefonnummer 1900 222 343. Starting from 01.03.2006 visa applications can only be made after appointment. For visa appointments please call: 1900 222 343
การยื่นคำร้องขอวีซ่า จะต้องนัดหมายเวลาล่วงหน้า ตั้งแต่วันที่ 1 มีนาคม 2549 เป็นต้นไป การยื่นคำร้องขอวีซ่า จะต้องนัดหมายเวลาล่วงหน้ากับศูนย์บริการข้อมูลของสถานทูตฯ ที่หมายเลข 1900222343 เท่านั้น โดยศูนย์จะทำการบันทึกชื่อ-สกุล และหมายเลขหนังสือเดินของท่านไว้ (ค่าบริการนาทีละ 9 บาท) ผู้ที่ไม่ได้นัดหมายจะไม่ได้รับอนุญาตให้เข้ามาติดต่อ
Das Call-Center nimmt Familiennamen, Vornamen und Passnummer der Antragsteller auf und vergibt einen Termin für das Gespräch in der Botschaft. Die Kosten für den Anrufer belaufen sich auf 9 Baht pro Minute.
Bitte beachten dass die Beantragung eines Visa ohne Termin nicht mehr möglich sein wird.

die Asienquote ist voll, das passt alles in das Konzept der neuen Regierungsrichtlinen Ausländer einzuschüchtern und abzuschrecken erst garnicht ein Visa für Deutschland zu beantragen, ------
wie ich erfahren habe gilt dieser Erlass des deutschen Aussenministeriums ab März 2006 für alle Asien Staaten bis auf weiteres.

Thailands Premier beugt sich Druck der Straße


Bangkok. Der thailändische Ministerpräsident Thaksin Shinawatra hat am Freitag den 24.Feb.2006 das Parlament aufgelöst und damit den Weg für Neuwahlen freigemacht. Er reagierte damit auf wachsende Kritik der Bevölkerung an seinem Regierungsstil, die sich seit Monaten in Anti-Regierungs-Protesten niederschlägt. Für Sonntag war in Bangkok eine neue Großdemonstration anberaumt, die laut den Veranstaltern die "größte in der Geschichte Thailands" werden sollte. Anlass war der undurchsichtige Verkauf von Thaksins Telekommunikationskonzern Shin Corp. an eine Investorengruppe aus Singapur.
Neuwahlen müssen nun binnen 60 Tagen abgehalten werden. Thaksin, der erst im Vorjahr mit seiner Partei Thai Rak Thai bei der Parlamentswahl die Absolute eingefahren hatte, hofft nun auf ein neues Mandat durch die Wähler.


darunter ein umfangreicher Leitartikel über die Hintergründe von Thaksins Neuwahlen:
http://www.nzz.ch/2006/02/24/al/articleDLWDO.html











Chamlong schließt sich Anti-Thaksin-Demo an!
Er beanspruche aber keinen Führungsanspruch, er benötige keinen Ruhm mehr. Doch er kündigte im gleichen Atemzug an, daß die Demonstration seiner Leute nicht pünktlich begonnen und beendet werden würde wie die Demos bisher. Sie würden so lange dauern, bis das Ziel erreicht sei... man müsse den Riesen nun wieder in seine Höhle führen und Fesseln anlegen – womit er Thaksin meinte.

Maginon DV 3010 Camcorder mit Spitzenqualität


eigener Logitech Videoclip über den
Camcorder Maginon DV3010
http://www.loei-homepage.de/videoclips/dv3010wmv.wmv

Orginalvideoclip des Camcorders DC3010 in WMV umgewandelt http://www.loei-homepage.de/videoclips/orginalclip.wmv

durch die Umwandlung in ein WMV Format ist die echte Qualität des Videoclips natürlich drastisch verringert wobei die gezeigte Qualität immer noch überzeugt. Der Orginalclip hat 83,5 MB von 3:18 min Länge in einer Videogrösse von 640 x 480 Pixel in MPEG 4 Kompression als ASF (Advanced Streaming Format) mit 30 Bilder pro sec. in absoluter Topqualität. Ich habe jedenfalls für diesen Preis von 200 Euro noch kein Camcorder gefunden der sogar an die Qualität von Markengeräten wie z.B.Sanyo Xacti HD1 (500 Euro) oder Samsung MiniKet VP-M110 (800 Euro) heran reicht und warum soll man mehr Geld ausgeben wenn es preiswerter geht. Ich habe den Camcorder meiner Frau zum Geburtstag geschenkt und sie ist regelrecht begeistert wie einfach man alles bedienen kann und das war auch ein wichtiges Kaufargument alles ganz einfach bedienen zu können und top Qualität der Videos mehr kann man nicht erwarten.

Produktvideo des Herstellers:
http://balancer.streamfarm.net/tv1/cms/~kunde/~hse24_wm/237422_01_basic.wmv.asx

Maginon DV 3010 Camcorder von http://www.hse24.de/ Preis nur 199 Euro

Freitag, Februar 24, 2006

der deutsche Überwachungsstaat lässt grüssen

Google unterstützt Internetzensur auf Weisung der Deutschen Regierung
es kommt dann folgende Meldung:
Ihre Suche hätte in den Suchergebnissen bei Google einen Treffer generiert, den wir Ihnen nicht anzeigen, da uns von einer zuständigen Stelle in Deutschland mitgeteilt wurde, dass die entsprechende URL unrechtmäßig ist.
obwohl die deutsche Rechtsprechung keinen Anspruch auf globale Inhalte hat, sieht man sich immer noch dazu gezwungen, den jeweils eigenen Bürgern vorschreiben zu wollen, welche Informationen sie sehen dürfen und welche nicht. Eine Möglichkeit dies durchzusetzen ist die Einschüchterung von Suchmaschinen-Betreibern oder Internet Service Providern, und diese für die von ihren Kunden konsumierten Inhalte verantwortlich zu machen und den Behörden Informationen über einen Nutzer des Internet-Dienstes zuliefern.
die Zukunft der GOOGLE Suchmaschine : http://www.zensoogle.de/

Wie man eine gesperrte/verbotene Netzseite aufrufen kann!
Heute mögen Sie noch problemlos auf Ihre Lieblingswebsite zugreifen, egal ob Ihre eigene oder die eines Freundes. Jedoch könnte sie schon MORGEN durch den "grossen Bruder" (die Regierung) gesperrt werden!
Hierbei folgen nun präzise und leicht zu befolgende Anweisungen, um die Sperrung zu umgehen.
Die Gemeinschaft der Internet-Nutzer sieht sich gezwungen, diese Anweisungen JETZT zu verbreiten, d.h. BEVOR jeder "weggesperrt" wird. Webmaster sollten diese Informationen auf Ihrer Seite aufgelistet haben – und gleichzeitig ihre Besucher dazu bringen, diese Anweisungen sofort herunterzuladen BEVOR ihre eigene Netzseite gesperrt wird.
Hier nun die Anweisungen: Man finde zuerst einen "Proxyserver".
oder einfach das Internet durchsuchen. (Da jedoch sogar ein guter Proxyserver scheitern mag, sollte man stets wissen, wie man einen neuen findet.) Damit das Vorgehen nicht schon an diesem Punkt scheitert, nennen wir an dieser Stelle die Webseite einer ganzen Sammlung von Proxyservern http://www.publicproxyservers.com/page1.html
Nachdem man die Daten des Proxyservers hat, in den Bereich "Internetoptionen (über die "Systemsteuerung" zu erreichen) wechseln. Dort auf "Verbindungen" und anschliessend "Einstellungen" klicken. Danach das Feld "Proxyserver benutzen" markieren und die Daten des Proxyservers eintragen.


Bekämpfen Sie die Zensur! Verbreiten Sie diese Anweisungen!


Now here the instructions: One finds a "proxy server" first. or simply searching the Internet. (Since however even a good proxy server may fail one should always know how one finds a new) . the procedure doesn't already fail because of this point with that, we mention the web page of a whole collection of proxy servers http://www.publicproxyservers.com/page1.html in this place One has the data of the proxy server to the area after change Internet options (reach about the "system control") ". Clicking there on "connections" and then "attitudes." The field "uses" after this proxy servers mark and type the data of the proxy server in.

Donnerstag, Februar 23, 2006

LOEI-HOMEPAGE hat Thai Jade Award 2006 gewonnen


Laudatio
Positive Punkte
Zum Zeitpunk der Besuche waren alle Links aktiv.
Die Eigenkreativität ist spürbar
Die Seite ist sehr Informativ
Die Seite beinhaltet sehr gute Fotos
Negative Punkte
Werbung auf linker Seite Navigation unten
Navigation ist sehr unübersichtlich
Man muss viel Scrollen, wenn man aus der Seitenmitte
auf eine andere Seite will
Die Links (Navigationsleiste) sind zu gross
Es ist schlecht zu erkennen wo man sich befindet
Die Awards werden schlecht präsentiert

alle meine gewonnenen Awards ab 2003 hier:
http://www.loei-homepage.de/seite37.htm











Webseite des Awardverleihers: http://nordostthailand.de/

Samstag, Februar 18, 2006

der Thailand Umzug ist unter Dach und Fach

























was ganz wichtig für den Umzug nach Thailand ist: das ganze Umzugsgut, aber auch jedes Teil, muss von der Spedition bzw.wenn man es selbst macht, kontinuierlich durchnummeriert und in eine sogenannte Packliste erstellt werden. Die Packliste muss in englischer Sprache und jeweils in 3 facher Ausfertigung erstellt werden !!!

die Vorbereitungen sind abgeschlossen und eine Spedition direkt aus Kassel ist gefunden worden und jetzt kann es ab nach Thailand gehen and by by for ever Germany
ein Überseeliftvan (spezial Holzbehälter mit genormten Maßen 2.20 x 2.20 x 1.12) und dazugehöriger
Export certificate ISPM15 mit 5.80 cbm brutto Inhalt kostet 1160 Euro (Daumen x pi circa 200 Euro pro cbm) damit kann man gut kalkulieren es gibt 5 cbm Liftvans und 10 cbm Liftvans bei über 10 cbm Umzugsgut lohnt sich aber dann schon ein 20ft Überseecontainer (32,5 cbm Volumen) für den Umzug zu ordern was dann sehr teuer für einen Privatumzug wird und kostet dann circa 3500 Euro Umzugskosten

für den Überseeliftvan inclusive Verpacken sowie Erstellen der Packlisten für den Zoll und das Abholen und Versiegeln des Liftvan von Kassel bis Bangkok Zolllager betragen bei uns

Kosten für den Liftvan nach Bangkok Zolllager 1160 Euro
Flugkosten alle drei (oneway) 1474 Euro
Gesamtumzugskosten minimum. 2634 Euro

aber mit Jahresticket (open return für alle Fälle) circa 1000 Euro
sowie zwei Flugtickets für meine Frau und Kind circa 1000 Euro
gsmt. Umzugskosten werden 3160 Euro betragen, also 500 Euro mehr

P.S. eine Spedition zu finden die einen Überseeumzug mit Liftvan für einen solchen Preis macht war sehr schwierig wie ich bei meinen Suchen im Internet und Telefonieren erfahren habe, die Speditionen wollten alle nur 20ft Container bereitstellen diese möglicht noch selber beladen in 3 Std. Das ist mir in meinem Alter aber zu anstrengend und auch viel zu teuer gewesen aber ich habe nun doch eine preiswerte Lösung gefunden und eine passende Spedition die alle Bedingungen erfüllt und das zu einem guten Preis und so brauchen wir nicht alles zu einem Schleuderpreis verkaufen und der Rest wird in Thailand neu angeschafft, und damit basta.
- - - - Übrigens von 17 kontaktierten Speditionen haben lediglich 4 Speditionen überhaupt geantwortet und entsprechende Angebote gemacht (zuerst immer für 20ft Container) bei näherer Erläuterung meines Umzugsgutes dann aber Angebote für Liftvans abgegeben die dann im Rahmen lagen mit denen man einverstanden sein könnte.

diese Spedition kann ich wärmstens weiter empfehlen:
http://www.hinztransport.de/
für Überseeumzüge kann ich EUROMOVERS empfehlen
http://www.euromovers.de/index.php

Schlussbemerkung:
wenn Ihr Umzugsgut endlich im thailändischen Zolllager angekommen ist und es abgeholt werden soll, dann sollten Sie dies unverzüglich veranlassen ---und dann kommt eventuell noch ein letztes Problem auf Sie zu, weil eine Verzollung des Umzugsgutes ausschließlich im Ermessen des zu überprüfenden Zollbeamten liegt, denn er kann wie ein Gott entscheiden was verzollt wird oder nicht, man kann das Willkür nennen oder Schicksal aber so ist das nun mal in Thailand und etwas payoff kommt auch noch hinzu. Sie sehen also so ganz ohne Restprobleme kommt man in Thailand nicht mit seinem Umzugsgut herein das steht erfahrungsgemäß fest.

Ich hoffe jedoch dass Sie aber bei Ihrem Umzug Glück haben und alles ohne dieses genannte Restproblem in ihr neues Zuhause bekommen werden.

Samstag, Februar 11, 2006

globaler Religionskrieg der Muslims


haben wir wieder einen Krieg der "Religionen und Kulturen"?
ich meine JA ! wir haben wieder einen Krieg der Religionen ( Muslime gegen Christen und gegen Buddhisten wie in Thailand ) wie schon so oft in der Menschheitsgeschichte nur die Vernichtungstechnik hat sich angepasst und wer den Krieg gewinnt ist ungewiss.
Unrecht bleibt Unrecht. Egal, von wem es begangen wurde. Und Gewalt erzeugt Gewalt. Deshalb kann man diesem Wildwuchs an Brutalität und Haß nicht Herr werden, wenn man einzelne Äste wegschneidet; an die Stelle eines getöteten Osama bin Laden werden andere Osamas treten. Man muß diesen Strauch der Gewalt möglichst an seiner Wurzel packen, um ihn ausmerzen zu können. Und das heißt: Unrecht vermeiden und ahnden, wo immer diese Hydra ihr Gesicht zeigt.Füge keinem zu, was du nicht selbst erleiden möchtest. Dieser christliche Grundsatz weist einer echten Friedenspolitik die Richtung. Wie war doch gleich die Antwort Jesu auf die Frage, welches der Zehn Gebote denn das wichtigste sei? - Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!

สิ่งต้องบรรจุพุ่มไม้เตี้ยอันนี้ของกำลังถ้าเป็นไปได้ที่รากนั้นเพื่อสามารถลบมัน. ยิ่งกว่านั้นถูกเรียก:หลีกเลี่ยงผิดและลงโทษเสมอไฮดราตัวนี้ชี้ใบหน้านั้น.

Schlussbemerkung:
seit den Islamkarikaturen wurden weltweit 421 Zusammenstöße zwischen Moslems und Christen registriert wobei nur unschuldige Christen regelrecht abgeschlachtet wurden und die Übergriffe nehmen kein Ende weil die beteiligten Moslemstaaten diese Morde in jeder Weise unterstützen und gutheissen. Ich empfinde den Islam als als Terror- Religion und die beteiligten Staaten sollten entsprechend von der UN geächtet werden.

Concluding remark:
since the Islam caricatures, worldwide 421 collisions were in which only innocent Christians were butchered really and the encroachments don't come to any end because the Muslim states involved support these murders in every way and good hot registered between Muslims and Christians. I feel the Islam than as a terror religion and the states involved should correspondingly be ostracized by UN.

ความเห็นสรุป:
ตั้งแต่ภาพล้อเลียนอิสลามที่ทั่วโลกชนกัน421ครั้งระหว่างชาวมุสลิมและคริสต์ศาสนิกชนถูกบันทึก.
คริสต์ศาสนิกชนที่ไม่มีความผิดเท่านั้นถูกเพชรฆาตจริงๆ.รัฐมุสลิมเกี่ยวข้องกับการดูแลฆาตกรรมเหล่านี้.
ฉันสัมผัสอิสลามกว่าศาสนาความหวาดกลัวและรัฐต้องการถูกไล่ออกและควรทำพลเมืองที่เป็นหนึ่งเดียวกัน.

Montag, Februar 06, 2006

Internet via Satellit

Internet Service Providers in Thailand braucht man, auch wenn man in Thailand in der tiefsten Provinz lebt und nur Verbindung mit einem 90KB Modem hat aber mit dem Rest der Welt Verbindung halten will wenigstens um Emails senden und empfangen zu können.
Es gibt eine gute Lösung per Satellit für die, die kein Telefon im Isaan einrichten können.
Internetzugang per Satellit, der keine Telefonverbindung für den Internetverkehr benötigt,
da Senden und Empfangen über den Parabolspiegel abgewickelt werden.

one needs, to be able to receive even if one lives in Thailand in the deepest province and only connection with a 90KB modem has however with the remainder of the world connection to hold wants at least around emails to send and receive. There is a good solution by satellite for those, which cannot furnish a telephone in the Isaan. InterNet entrance by satellite, which does not need a telephone connection for InterNet traffic, since sending and receiving are completed over the parabolic reflector.

สิ่งจำเป็นที่จะและสามารถรับถึงแม้ว่าคนมีชีวิตในประเทศไทยที่จังหวัดที่ลึกที่สุดและเกี่ยวข้องว่าโมเด็ม90KBเท่านั้นมีถึงแม้ว่าอยากให้ด้วยของเหลือของการเชื่อมโยงโลกที่ต่อเนื่องอย่างไรก็ตามอย่างน้อยที่รอบๆส่งอีเมลเพื่อส่ง. มีคำตอบที่ดีใกล้ดาวบริวารเพื่อเหล่านั้นที่ไม่สามารถจัดหาให้เครื่องโทรศัพท์ในIsaan. ทางเข้าอินเทอร์เน็ตโดยดาวบริวารที่ไม่ต้องการการเชื่อมโยงโทรศัพท์เพื่อการจราจรอินเทอร์เน็ตส่งและรับถูกทำให้สำเร็จข้างต้นแผ่นสะท้อนแสงที่เกี่ยวกับกราฟพาราโบลา.

IPSTAR ist ein TWO-WAY-SYSTEM - SENDEN und EMPFANGEN
ueber Satellit und seit Mitte Sep.2005 zu vernuenftigen Preisen.Uploadgeschwindigkiet 128 kB/s
Downloadgeschwindigkeit: 256 kB/s
Einrichtung: 10.000 THB circa 200 Euro
Deposit: 5.000 THB Abmeldungsgebühr 5.000 THB

(wird mit Deposit verrechnet)
Monatsgebühren nach MB: Paket Light 1: 3.000 THB circa 60 Euro
750 MB inklusive jede weitere 100 MB: 250 THB circ 5 Euro

http://www.cscoms.com/en/product/ipstar_system.html

Freitag, Januar 20, 2006

Danke PM Thaksin von all denen die ein Jahresvisa haben

Immer diese 90-Tage-Meldung
Ein neues Visum hebt die Laufzeit nicht auf

Zu der 90-Tage-Meldung bei der Einwanderungsbehörde gibt es erheblichen Aufklärungsbedarf. Alle Ausländer, deren Visum mehr als 90 Tage gültig ist, zum Beispiel bei einem Jahresvisum, müssen sich alle 90 Tage im Büro der Immigration und ihre Adresse hinterlassen. Der Eingang des Formulars wird bestätigt. Die Bestätigung mit dem Datum der nächsten Meldung muss bei Kontrollen vorgezeigt werden. Deshalb wird das Formblatt in den Pass geheftet.

Ein Visum hebt die 90-Tage-Laufzeit nicht auf. Das bedeutet: Wenn der Ausländer ein neues Jahresvisum bekommt, muss er dennoch an dem auf der Bestätigung genannten Tag auf der Immigration erscheinen. Macht er 90 Tage nach der Visum-Erteilung seine Meldung, kann es ein Bussgeld setzen.

Anders sieht es aus, wenn der Passinhaber nach einem Auslandsaufenthalt wieder nach Thailand einreist (Inhaber eines Jahresvisums benötigen von der Immigration ein Re-Entry, ansonsten verfällt das Jahresvisum.). Dann beginnen die 90 Tage neu mit der Einreise, die im Pass geheftete Bestätigung entfällt. Die Beamten der Einwanderungsbehörde raten allen Ausländern, nach der Einreise im Büro vorzusprechen und sich eine aktuelle Meldungs-Bestätigung zu besorgen.

Ein weiteres Gesetz der Immigration besagt, dass Ausländer jede Adressänderung unverzüglich anzuzeigen haben. Sollte also ein Farang während der 90-Tage-Frist umziehen, tut er gut daran, den Weg zur Immigration nicht zu vergessen.

Wer wissentlich oder fahrlässig eine falsche Adresse angibt, muss mit erheblichen Konsequenzen rechnen. Die Einwanderungsbehörde kann den Ausländer umgehend ausweisen und zudem auf die „schwarze Liste“ der in Thailand unerwünschten Personen (Personae non gratae) setzen

Quelle: http://der-farang.com/

Donnerstag, Januar 19, 2006

Wenn der Premier Thaksin campen geht

Thailands Regierungschef Thaksin spielt politisches "Big Brother". Deshalb putzen Bauern ihre Höfe, bekommen Dörfer fließend Wasser und Fernsehsüchtige entschließen sich zum kalten Entzug.
Da wird die weitläufige Familie sich aber grün ärgern, denkt Somdetch Thawangkum sich. Sein ganzes Leben wohnt er in Roi Et, der ärmsten Provinz Thailands, und auf einmal wird sein Feld – sein Feld! – in ganz Thailand bekannt. Und auch noch über Nacht. Denn am Montagabend (16.01.) hält eine merkwürdige Truppe den Acker besetzt. Mit dabei: der reichste Mann des Landes, Premierminister Thaksin Shinawatra.
Aus sieben Zelten besteht das militärhafte Lager. Vier dienen als Schlafunterkünfte, zwei werden für Besprechungen benutzt, und im letzten steht eine Mobilküche. Der Premier wird sich mit Kabinettsmitgliedern ein Zelt teilen und unter Moskitonetzen ruhen. Allerdings benutzt er ein privates Klo. Da ist er ein wenig eigen. Zehn Kameras sind im Lager installiert. Was sie filmen, wird per Satellit in die Haushalte der Nation gespeist.
Backstage: Thaksin live!
Thailand und Thaksin sind immer für eine Überraschung gut. Nun schreibt man wieder Geschichte, und die Idee ist so gut, dass sie eigentlich nur von Thaksin selbst kommen kann. Fünf Tage lang ist er Hauptdarsteller einer Reality-TV-Sendung, die den treffenden Namen „Backstage mit dem Premier“ trägt.
Treffend, weil der Star natürlich Thaksin ist. Sein Kabinett hat er mitgebracht nach Roi Et, aber das besteht eh nur aus Statisten. Ob im Feld oder im Parlament.
Thaksin & Co werden bis Freitag hier Workshops organisieren, in denen darüber sinniert werden soll, wie man am besten die Armut ausrotten kann. Und da Thaksin sich gern volksnah gibt (obwohl Thaksin und Volksnähe Antonyme sind), will er diese Woche ausgiebig mit dem Plebs reden. Vielleicht haben die, die nichts haben, ja bessere Ideen als so mancher weltfremde Intimus des Premiers.
Teures Handtuch
Eine 100-köpfige Produktionscrew, ausgestattet mit 40 Kameras, begleitet ihn auf Schritt und Tritt. Selbstverständlich wird da einiges zensiert werden. Ungern nur erinnert man sich an peinliche Fotos vor zwei Jahren, die von Thaksin während eines ähnlichen Aufenthaltes in der Provinz geschossen worden waren. Da hatte der gute Mann – ganz frugal – in einem einfachen Tempel genächtigt, genoss kalte Duschen und wurde mit einem Handtuch um die Hüften abgelichtet. Tags darauf diskutierte die Nation, ob es denn unbedingt eins von der Luxusmarke Louis Vuitton hätte sein müssen.
Realitätsferner als der Papst?
Daher diesmal also Vorsichtsmaßnahmen – vor den Kulissen und dahinter. Thaksin selbst verkündete, er wolle endlich wieder einmal selbst sehen, wie es um seine Landsleute beschaffen ist. Er verbat sich vorgefertige Reden, Raumplanverschönerungen und altkluge Beschuldigungen von Kritikern („Propagandatrick!“). Doch noch heute wurden letzte Blumenbeete gepflanzt entlang rasch ausgebesserter Straßen, über die Thaksin düsen wird. In den Dörfern, die er besuchen wird, wurde binnen einer Woche fließend Wasser installiert. Musterbauernhöfe wurden auch noch angelegt. Und alles nur, damit sich Thaksin über die tatsächliche Lage der Nation informieren und den Bürgern 96 Stunden lang beweisen kann, wie 08/15 er eigentlich ist – oder doch nur populistisch?
Somdetch übrigens hat kaum eine Chance, seinen innig geliebten Premier persönlich zu treffen, denn sein Haus – noch rasch von Somdetch selbst geputzt – wurde vom Provinzgouverneur in Beschlag genommen. Somdetch muss bei Verwandten unterkommen. Dessen Ehefrau ist ganz praktisch veranlagt. Sie hofft auf eine Vergütung für die Benutzung des Feldes. So weit reicht bei ihr der Patriotismus dann doch nicht.
von Patrick Tippelt, Bangkok 2005 Deutsche Welle
http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,1858204,00.html